Modalverben Italienisch: So konjugierst und verwendest du sie

Modalverben bereiten Italienischlernenden oft Kopfzerbrechen. Dieser Guide soll dir helfen, ihre Verwendung im Alltag zu verstehen.
Artikel Von Silvia Agogeri
Modalverben Italienisch: So konjugierst und verwendest du sie

Wenn du Italienisch lernst und dir die Modalverben Angst machen, dann bist du hier genau richtig! In diesem kurzen Artikel lernst du, dass italienische Modalverben gar nicht so schwierig sind. Außerdem findest du hier alles, was du über ihre Verwendung wissen musst. Zunächst einmal eine gute Nachricht: Im Italienischen gibt es nur drei Modalverben!

Und vergiss nicht: Wer will, der kann. Dieses Sprichwort ist wichtig, weil es bedeutet, dass mit gutem Willen jedes Ziel erreicht werden kann, aber auch weil es zwei italienische Modalverben enthält: volere („wollen”) und potere („können”). Das dritte Modalverb ist dovere („müssen”).

Doch wie genau funktionieren Modalverben?

Ganz einfach: Diese Verben „bestimmen“ ein anderes Verb, das in der Regel auf sie folgt, und fügen seiner Bedeutung eine bestimmte Modalität hinzu: 

  • Modalität des Willens mit dem Modalverb volere
    Voglio andare al mare. („Ich möchte ans Meer.”)
  • Modalität der Verpflichtung oder Notwendigkeit im Fall von dovere
    Devo studiare di più! („Ich muss mehr lernen.”)
  • Modalität der Möglichkeit mit dem Verb potere
    Stasera non posso uscire. („Heute Abend kann ich nicht ausgehen.”)

Wie du sehen kannst, steht das Verb, das darauf folgt, immer im Infinitiv (andare, studiare, uscire). Einfach zu merken, oder?

Die gute Nachricht ist, dass es, wie bereits erwähnt, nur wenige Modalverben gibt. Die schlechte Nachricht ist, dass sie unregelmäßig sind. Jetzt schauen wir uns an, wie sie im Präsens konjugiert und im Alltag verwendet werden. Zu jedem Verb findest du ein passendes italienisches Lied, das du dir anhören kannst, um die Modalverben beim Singen unter der Dusche zu üben! Los geht’s.

Modalverben Italienisch: Volere 

Voglio vederti danzare – Franco Battiato

Der Titel dieses schönen italienischen Lieds enthält drei Verben: Voglio (Modalverb volere – „wollen”), vederti („dich sehen”), danzare („tanzen”). 

Konjugation

  • (io) voglio („ich will”)
  • (tu) vuoi („du willst”)
  • (lui/lei/Lei) vuole („er/sie will, Sie wollen”)
  • (noi) vogliamo („wir wollen”)
  • (voi) volete („ihr wollt”)
  • (loro) vogliono („sie wollen”)

Anwendungsbeispiele

Volere fügt dem darauffolgenden Verb die Modalität des Willens hinzu und ist im Präsens am ehesten mit dem deutschen Verb wollen zu übersetzen.

Voglio imparare l’italiano. („Ich will Italienisch lernen.”)

Außerdem drückt volere, wenn es im Konditional steht, einen Wunsch aus (ich hätte oder würde gerne): Vorrei vivere in Italia. („Ich würde gerne in Italien leben.”)

Die erste Person Singular des Konditionals von volere ist sehr wichtig, weil sie auch verwendet wird, um höflich um etwas zu bitten, sowohl wenn volere mit einem anderen Verb verwendet wird (Vorrei prenotare un tavolo per due persone – „Ich möchte einen Tisch für zwei reservieren”) als auch wenn volere alleinsteht, d. h. nicht als Modalverb verwendet wird (Vorrei un caffè, per favore – „Ich möchte einen Kaffee, bitte”). 

Wenn du Italienisch lernst, ist ein nützlicher Ausdruck mit diesem Verb Cosa vuol dire?, eine umgangssprachliche Form der Frage Cosa significa? Hier ein Beispiel: Cosa vuol dire questa parola? Non la capisco. („Was bedeutet dieses Wort? Ich verstehe es nicht.”)

Modalverben Italienisch: Dovere

Devi dirmi di sì – Mina 

Konjugation

  • (io) devo („ich muss”)
  • (tu) devi („du musst”)
  • (lui/lei/Lei) deve („er/sie muss, Sie müssen”)
  • (noi) dobbiamo („wir müssen”)
  • (voi) dovete („ihr müsst”)
  • (loro) devono („sie müssen”)

Anwendungsbeispiele

Das Modalverb dovere wird in vielen Alltagssituationen mit unterschiedlichen Bedeutungsnuancen verwendet.

Es fügt dem nachfolgenden Verb in der Regel die Bedeutung von Notwendigkeit (have to oder need to) hinzu:

Il frigo è vuoto, dobbiamo andare a fare la spesa. („Der Kühlschrank ist leer, wir müssen einkaufen gehen.”)

Devo viaggiare molto per lavoro. („Ich muss beruflich viel reisen.”)

Aber das ist noch nicht alles: Das Verb dovere wird auch verwendet, um eine Verpflichtung auszudrücken:

Dovete studiare di più! („Du musst mehr lernen!”)

Devi essere gentile con i clienti. („Du musst nett zu den Kunden sein.”)

Dovere wird aber auch verwendet, um Vorschläge zu machen oder eine Meinung zu äußern (sollte):

Roma è una città bellissima, devi visitarla. („Rom ist eine wunderschöne Stadt, du solltest sie besuchen.”).  

Hai lavorato tutto il giorno, devi essere molto stanco. („Du hast den ganzen Tag gearbeitet, du bist bestimmt sehr müde.”)

Wie du siehst, ist dovere ein sehr nützliches Verb im täglichen Leben. Das letzte, was du wissen musst (devi sapere), ist, dass es, wenn es allein verwendet wird (ohne Infinitiv), eine andere Bedeutung hat, nämlich die des Schuldens.

Ti devo una pizza. („Ich schulde dir eine Pizza.”)

Modalverben Italienisch: Potere

Si può dare di più – Gianni Morandi, Umberto Tozzi, Enrico Ruggeri

Konjugation

  • (io) posso („ich kann”)
  • (tu) puoi („du kannst”)
  • (lui/lei/Lei) può („er/sie kann, Sie können”)
  • (noi) possiamo („wir können”)
  • (voi) potete („sie können”)
  • (loro) possono („ihr könnt”)

Anwendungsbeispiele

Das Modalverb potere bezeichnet etwas, das möglich ist: Se non piove, stasera possiamo mangiare fuori. („Wenn es nicht regnet, können wir heute Abend draußen essen”.)

Neben dieser Verwendung drückt potere auch aus, was erlaubt oder nicht erlaubt ist:

Potete fumare in quest’area. („In diesem Bereich dürfen Sie rauchen.”)

Non puoi usare il telefono mentre guidi. („Du darfst während der Fahrt nicht telefonieren.”)

Im Englischen wird es mit can und could, oder may und might übersetzt.

Potere wird häufig in Fragen verwendet, um höflich um etwas zu bitten:

Posso avere un caffè, per favore? („Kann ich bitte einen Kaffee haben?”) oder um Erlaubnis bitten:

Possiamo entrare? („Dürfen wir reinkommen?”).

Für Italienischelernende kann diese Frage sehr nützlich sein:

Puoi parlare più lentamente, per favore? („Können Sie bitte etwas langsamer sprechen?”)

Modalverben Italienisch: Sapere

L’emozione non ha voce (Io non so parlar d’amore) – Adriano Celentano

[„Io non so parlar d’amore“ ist die erste Strophe dieses berühmten Liebesliedes und auch der Titel des dazugehörigen Albums]

Konjugation

  • (io) so („ich weiß”)
  • (tu) sai („du weißt”)
  • (lui/lei/Lei) sa („er/sie weiß, Sie wissen”)
  • (noi) sappiamo („wir wissen”)
  • (voi) sapete („ihr wisst”)
  • (loro) sanno („sie wissen”)

Stimmt, wir haben gesagt, dass es nur drei italienische Modalverben gibt… Das Verb sapere („wissen”) ist aber auch ein Modalverb, wenn es eine Fähigkeit ausdrückt. Gefolgt von einem Verb im Infinitiv, bedeutet es eigentlich „in der Lage sein“: Aiuto! Non so nuotare. („Hilfe! Ich kann nicht schwimmen.”)

Anwendungsbeispiele

Beachte den Unterschied zwischen potere und sapere in diesen beiden Sätzen:

Non posso cucinare, il forno è rotto. („Ich kann nicht kochen, der Ofen ist kaputt”).

Non so cucinare, sono un disastro in cucina. („Ich kann nicht kochen, ich und Kochen, das passt gar nicht zusammen”).

Der erste Satz drückt eine „Möglichkeit“ aus (in diesem Fall das Fehlen einer Möglichkeit), während im zweiten Satz das Verb sapere mit der Negation das Fehlen einer „Fähigkeit“ anzeigt. 

Jetzt kennst du die italienischen Modalverben, aber warum solltest du sie überhaupt verwenden? Mit Modalverben ist es einfacher, über sich selbst zu sprechen, über das, was man will und was man tun kann oder soll.

Deine Sprache wird dadurch lebendiger und deine Reise in die italienische Sprache und Kultur somit viel intensiver und tiefgreifender. Italien erwartet dich, vergiss nicht, die Reise zu genießen!


Und wenn du noch ein paar Grundlagen brauchst, dann ist dieses Italienisch Crashkurs Video bestimmt genau das Richtige für dich:

… oder diese Artikel:

Du möchtest dein Italienisch vertiefen?
Author Headshot
Silvia Agogeri
Silvia Agogeri hat einen Abschluss in Fremdsprachen und Literatur und einen Master in literarischer Übersetzung. Sie arbeitet als Übersetzerin und Lehrerin für Englisch, Spanisch und Italienisch als Fremdsprache. Schon immer hatte sie eine Leidenschaft für spanisch-amerikanische Literatur und fliegt wann immer sie kann nach Lateinamerika, um in die Fußstapfen ihrer Lieblingsautor:innen zu treten. Sie erfindet gerne Rollenspiele für ihren Unterricht, kauft vollgekritzelte Bücher auf Flohmärkten und findet Übersetzungsfehler in Speisekarten auf der ganzen Welt.
Silvia Agogeri hat einen Abschluss in Fremdsprachen und Literatur und einen Master in literarischer Übersetzung. Sie arbeitet als Übersetzerin und Lehrerin für Englisch, Spanisch und Italienisch als Fremdsprache. Schon immer hatte sie eine Leidenschaft für spanisch-amerikanische Literatur und fliegt wann immer sie kann nach Lateinamerika, um in die Fußstapfen ihrer Lieblingsautor:innen zu treten. Sie erfindet gerne Rollenspiele für ihren Unterricht, kauft vollgekritzelte Bücher auf Flohmärkten und findet Übersetzungsfehler in Speisekarten auf der ganzen Welt.

Das könnte dich auch interessieren

11 lustige italienische Redewendungen & Sprichwörter zum Schmunzeln

11 lustige italienische Redewendungen & Sprichwörter zum Schmunzeln

Die italienische Sprache ist nicht nur unglaublich musikalisch, sondern hat auch einige wundervolle Redewendungen und Sprichwörter zu bieten. Kennst du schon alle?
Artikel Von Giulia Depentor
Sprache und Musik – muss jeder Musiker Italienisch können?

Sprache und Musik – muss jeder Musiker Italienisch können?

Musik mag eine universelle Sprache sein, aber musikalische Notation ist auf Italienisch! Wenn du singst oder ein Musikinstrument spielst (oder damit anfangen möchtest), solltest du diese italienischen Wörter drauf haben.
Artikel Von Nuno Marques
Die 20 häufigsten Verben auf Italienisch

Die 20 häufigsten Verben auf Italienisch

Dank dieser 20 häufigsten italienischen Verben kannst du mit wenig Lernaufwand jede Menge Sätze bilden.
Artikel Von Sara Grippo