Devoir, pouvoir, vouloir: Französische Modalverben und wie du sie benutzt

Ein kurzer und praktischer Leitfaden zum Konjugieren und Verwenden der drei wichtigsten Modalverben im Französischen.
Devoir, pouvoir, vouloir: Französische Modalverben und wie du sie benutzt

Devoir, pouvoir, vouloir – wenn du dich fragst, was es mit diesen Verben auf sich hat, dann bist du hier genau richtig. Vielleicht kennst du sogar schon die 20 häufigsten französischen Verben und être, avoir, faire und aller sind kein Mysterium mehr für dich. Gut gemacht! Dann wirst du bestimmt mit diesen französischen Modalverben auch keine Schwierigkeiten haben.

Lass uns gemeinsam einen Blick auf die am häufigsten verwendeten werfen: devoir, pouvoir, vouloir („müssen, können, wollen”). Diese Verben nennt man auch „modale Hilfsverben“, weil sie oft vor einem Infinitiv stehen. 

Sie sind besonders wichtig, denn du kannst mit ihnen Verpflichtung, Möglichkeit, Erlaubnis oder Wunsch ausdrücken. Im Alltag sind diese Verben extrem hilfreich.

Du wirst beobachten, dass devoir, pouvoir und vouloir sehr oft benutzt werden: Wenn du sie erst einmal kennst, wirst du sie bestimmt überall hören – und anwenden!

Devoir: Verpflichtung oder Möglichkeit

Wie beim deutschen Verb „müssen“ drückt auch das französische Modalverb devoir sowohl eine Verpflichtung als auch eine Notwendigkeit aus. 

Im Englischen ist das anders: Hier kannst du must, have to oder need to dazu verwenden. Das Französische ist hier also etwas einfacher als das Englische. Und da heißt es immer, die französische Grammatik sei schwierig …

Beispiele zur Anwendung von devoir:

Tu dois prendre des vacances mon cœur, tu dois te reposer ! („Du musst Urlaub machen, Liebling, du musst dich ausruhen.”)

Je dois amener Lola à son cours de danse à 5h. („Ich muss Lola um 17.00 Uhr zu ihrem Tanzkurs bringen.”)

Devoir kann auch eine Möglichkeit zum Ausdruck bringen, wie in diesem Beispiel:

Anne-Sophie n’est pas là, elle doit être malade. („Anne-Sophie ist nicht da, sie ist bestimmt krank.”)

Hast du gemerkt? Im Französischen werden Modalverben ohne Präposition verwendet, das bedeutet, dass der Infinitiv direkt hinter dem Modalverb steht. Elle doit être … 

Und so konjugierst du devoir im Präsens: 

  • je dois („ich muss”)
  • tu dois („du musst”)
  • il/elle/on doit („er/sie/man muss”)
  • nous devons („wir müssen”)
  • vous devez („ihr müsst”)
  • ils/elles doivent („sie müssen”)

Die Aussprache ist bei allen drei Singularformen dieselbe: je, tu, il/elle/on {dwa}. Du merkst schon: Das Ganze wird immer einfacher!

Pouvoir: Möglichkeit oder Erlaubnis

Pouvoir funktioniert wie das deutsche Verb „können”. Es drückt etwas aus, das in einem bestimmten Kontext möglich ist. 

Zeit für ein paar Beispiele:

Je peux apporter du vin et du fromage ce soir. („Ich kann heute Abend Wein und Käse mitbringen.”)

Pouvoir kann auch ausdrücken, dass jemand etwas erlaubt. 

Les passagers peuvent utiliser leur ordinateur pendant le vol. („Die Fluggäste dürfen auf dem Flug ihren Computer nutzen.”)

Aber Achtung! Im Gegensatz zu „können” drückt pouvoir keine Fähigkeit aus, die du gelernt hast. Dazu verwendest du das Verb savoir

Verwirrend? Dann schau dir mal diese beiden Beispiele an: 

Je sais nager. („Ich kann schwimmen –> weil ich es gelernt habe”).

Je peux nager. („Ich kann schwimmen –> weil es möglich ist: Das Wasser ist nicht zu kalt, es gibt keine Haie …”).

Wenn du also ein bisschen angeben willst und sagen möchtest, dass du einen Hubschrauber fliegen oder Polka tanzen kannst (was auch immer dir mehr liegt), verwendest du das Verb savoir

Aber jetzt zum Konjugieren von savoir:

  • je peux („ich kann”)
  • tu peux („du kannst”)
  • il/elle/on peut („er/sie/man kann”)
  • nous pouvons („wir können”)
  • vous pouvez („ihr könnt”)
  • ils/elles peuvent („sie können”)

Auch hier gilt wieder: Alle drei Singularformen werden gleich ausgesprochen: je, tu, il/elle/on {pø}.

Vouloir: Wunsch 

Vouloir drückt einen Wunsch aus, so wie die deutschen Verben wollen und mögen.

Beispiel zu vouloir:

Tu veux aller au restaurant ou au cinéma ? („Möchtest du ins Restaurant oder ins Kino gehen?”)

Auch auf vouloir folgt direkt der Infinitiv, ohne eine Präposition, so wie du es schon bei den beiden anderen Modalverben kennengelernt hast.

Und wusstest du schon? Comme tu veux ! bedeutetwie du willst“ oder „wie du magst“. Gut zu wissen, wenn du dich nicht entscheiden kannst! 

Vous voulez continuer ? („Möchtest du weitermachen?”)

Dann schauen wir uns jetzt das Konjugieren an:

  • je veux („ich will”)
  • tu veux („du willst”)
  • il/elle/on veut („er/sie/man will”)
  • nous voulons („wir wollen”)
  • vous voulez („ihr wollt”)
  • ils/elles veulent („sie wollen”)

Wahrscheinlich überrascht es dich nicht, dass bei je, tu, il/elle/on das Verb immer gleich ausgesprochen wird, nämlich {vø}.

Brauchst du jetzt eine kleine Pause von den französischen Modalverben? Denkst du gerade vielleicht:

Je ne veux pas travailler. („Ich will nicht arbeiten”)? 

Ok, du hast dir eine Pause verdient! Zum Abschluss haben wir noch einen netten kleinen Song zum Mitsummen für dich, der jede Menge Modalverben enthält … Viel Spaß!


Wenn du jedoch noch weiterlernen möchtest, haben wir für dich noch weitere tolle Inhalte zur französischen Sprache:

Oder dieses Video zu den 5 wichtigsten Verben auf Französisch – in nur 3 Minuten verständlich erklärt!

Du willst Französisch lernen?