Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Inanspruchnahme des Babbel-Englischtests (im Folgenden „Englischtest-AGB“)**

1. Allgemeines 1.1. Die Lesson Nine GmbH (im Folgenden „Babbel“), mit Hauptsitz in der Max-Beer-Str. 2, 10119 Berlin, betreibt unter der Internet-Domain www.babbel.com ein Online-Lernsystem mit dem auf einfache und effiziente Art Sprachkenntnisse erlernt und erweitert werden können. Die von Babbel angebotenen Dienste und Produkte sind über internetfähige Computerprogramme (Webbrowser) und auch über mobile Applikationen (Apps für Android und iOS) nutzbar. 1.2. Babbel bietet insbesondere in Zusammenarbeit mit der Cambridge University über die Domain www.babbel.com einen Online-Englischtest an (im Folgenden „Test“). Für den die Inanspruchnahme des Tests gelten die vorliegenden Englischtest-AGB. Ferner gelten zusätzlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungenvon Babbel in entsprechender Anwendung, sofern in den vorliegenden Englischtest-AGB darüber hinaus nichts Abweichendes geregelt ist.

2. Babbel-Englischtest/Vertragsschluss 2.1. Der Vertrag über die Inanspruchnahme des Tests (im Folgenden „Englischtest-Vertrag“) kommt zwischen dem Verbraucher (im Folgenden „Nutzer“) und Babbel zustande, wenn der Nutzer auf den Button klickt, der eine Zahlung auslöst und z.B. mit „Jetzt bezahlen“ betitelt ist (im Folgenden „Vertragsschluss“). 2.2. Abrechnungsart, Preis sowie weitere Informationen sind jeweils im Rahmen der Angebote aufgeführt und werden vor Abschluss der Bestellung vollständig zusammengefasst. 2.3. Der Englischtest-Vertrag berechtigt den Nutzer zur Absolvierung des Tests nach Maßgabe dieser Englischtest-AGB. 2.4. Der Test kann nach Vertragsschluss vom Nutzer zu einem beliebigen Zeitpunkt absolviert werden. Spätestens am Ende des dritten Jahres nach dem Jahr des Vertragsschlusses verfällt der Anspruch jedoch, ohne dass der Nutzer Anspruch auf Rückerstattung seiner Zahlung hat. 2.5. Der Test überprüft die Englischkenntnisse des Nutzers anhand des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen in den Stufen A1 bis B1, sofern vor Vertragsschluss nichts anderes angegeben worden ist.

3. Personalisierung/Ablauf des Tests 3.1. Vor Absolvierung des Tests wird der Nutzer aufgefordert, Babbel Zugriff auf seine Webcam zu gewähren und mit dieser ein Foto seines Gesichts zu erstellen. Dieses Foto wird auf dem möglichen späteren Zertifikat abgebildet werden. Ohne diese Personalisierung kann der Test nicht absolviert werden. 3.2. Der Nutzer hat den Test alleine und ohne Hilfsmittel (z.B. Wörterbücher, Mobiltelefone, Computer) zu absolvieren. Während der Nutzer den Test absolviert, muss die Webcam durchgängig eingeschaltet und der Nutzer zu jeder Zeit deutlich zu erkennen sein. Während des Tests kann durch die eingeschaltete Webcam überprüft werden, ob der Nutzer diese Vorgaben einhält. Verstößt der Nutzer gegen diese Vorgaben, so kann Babbel den Test unmittelbar abbrechen, ohne dass der Nutzer den Test zu einem späteren Zeitpunkt abschließen kann. Sofern der Nutzer unter Verstoß dieser Vorgaben einen Test abgeschlossen und bestanden haben sollte, so kann Babbel nachträglich das dem Nutzer übermittelte Zertifikat entwerten. In den Fällen eines Verstoßes nach Maßgabe dieser Ziffer hat der Nutzer keinen Anspruch auf Rückerstattung von ihm gewährter Zahlungen gegen Babbel. 3.3. Sobald der Nutzer den Test gestartet hat, kann er vom Nutzer grundsätzlich nicht unterbrochen werden. Sofern der Nutzer den Test aufgrund besonderer Umstände abbrechen muss (z.B. Krankheit), kann Babbel unter Berücksichtigung der Interessen des Nutzers die Fortsetzung des Tests gewähren. Sofern der Abbruch des Tests auf technische Probleme zurückzuführen ist, die außerhalb der Risikosphäre des Nutzers liegen, kann der Nutzer den Test zum nächstmöglichen Zeitpunkt fortsetzen. 3.4. Sobald der Nutzer den Test abgeschlossen hat, wird er über sein individuelles Ergebnis informiert. Sofern er den Test bestanden hat, wird ihm ein virtuelles und personalisiertes Zertifikat einschließlich des von ihm erreichten Ergebnisses übermittelt. 3.5. Nach Abschluss des Tests kann der Test vom Nutzer nicht wiederholt werden, es sei denn er schließt einen neuen Englischtest-Vertrag ab. Das gilt auch dann, wenn der Nutzer den Test nicht bestanden hat. 3.6. Ab dem Zeitpunkt, an welchem dem Nutzer sein Testergebnis mitgeteilt worden ist, kann der Nutzer dieses innerhalb von einem Monat mittels E-Mail anfechten (im Folgenden „Anfechtungsfrist“). Babbel entscheidet anschließend, ob das Testergebnis bestehen bleibt, es geändert wird oder der Nutzer den Test ein weiteres Mal absolvieren kann. Sofern der Nutzer das Testergebnis nicht innerhalb der Anfechtungsfrist anficht, gilt es als vom Nutzer akzeptiert.

4. Technische Anforderungen 4.1. Für die Inanspruchnahme des Tests muss der Nutzer über eine hinreichende und durchgängige Internetverbindung und einen internetfähigen Computer inkl. einer Webcam mit Lautsprechern und Mikrofon verfügen. Der Test kann nur über internetfähige Computerprogramme (Webbrowser) absolviert werden. 4.2. Die für die Inanspruchnahme des Tests erforderlichen Internetdienste und die dazu notwendige Ausstattung obliegt hinsichtlich der anfallenden Kosten, der Verfügbarkeit und der Sicherheit der Datenverbindung einzig dem Nutzer.

5. Datenschutz 5.1. Es gilt die allgemeine Datenschutzerklärung von Babbel. 5.2. Babbel speichert das für die in Ziff. 3.1. beschriebene Personalisierung benötigte Foto nur so lange, wie es zu Beweiszwecken und zur Abwicklung des Englischtest-Vertrages notwendig ist. Danach wird es unwiderruflich gelöscht. Eine weitere Verwendung des Fotos erfolgt nicht. 5.3. Während der Nutzer den Test absolviert, hat Babbel durchgehend Zugriff auf die Webcam, um zu überprüfen, ob der Nutzer den Test alleine und ohne Hilfsmittel absolviert. Zu diesem Zweck kann Babbel in regelmäßigen Abständen (z.B. in 30-Sekunden-Schritten) Schnappschüsse mit der Webcam vom Nutzer erstellen und speichern. Ferner kann Babbel durch spezielle Computerprogramme das Gesicht und die Körperhaltung des Nutzers analysieren. Eine darüberhinausgehende Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von persönlichen Daten im Rahmen der Nutzung der Webcam erfolgt nicht. Nach Ablauf der Anfechtungsfrist werden gespeicherte Daten vom Nutzer insoweit unwiderruflich gelöscht, es sei denn, der Nutzer ficht das Testergebnis innerhalb der Anfechtungsfrist an. In letzterem Fall erfolgt die Löschung der Daten, sobald diese von Babbel nicht mehr als Beweismittel im Rahmen der konkreten Anfechtung durch den Nutzer notwendig sind.

6. Kündigung Abweichend von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Babbel gilt für den Englischtest-Vertrag nicht die „Geld-zurück-Garantie“.

7. Erlöschen des Widerrufsrechts Der Nutzer stimmt ausdrücklich zu, dass ein etwaiges ihm zustehendes Widerrufsrecht erlischt, sobald Babbel die vertragsgegenständlichen Dienstleistungen vollständig erbracht hat, der Nutzer den Test also abgeschlossen hat. Dem Nutzer ist zudem bewusst, dass er ein etwaiges ihm zustehendes Widerrufsrecht in diesem Fall verliert.



ImpressumAGBDatenschutzerklärungFAQ